Starter

Das Einsteiger-Paket für das erste Projekt mit mehreren Prozessen.

  • checkedFür Ihre ersten Projekte.
  • checkedJeder Flow kann mindestens 4 x pro Tag ausgeführt werden.
  • checkedFlows per URL ausführen (URL-Trigger).
  • checkedSupport: Ticket, Handbuch, Forum und Knowledge-Base.
Starter

Starter

Dieses Paket bietet Einsteigern eine gute Grundlage für die Automatisierung mit Synesty Studio. Der Funktionsumfang und die enthaltenen 5 Flows bieten eine gute Basis, um ein umfangreiches Projekt z.B. zwischen 2 Systemen und bidirektionalem Datentransfer umzusetzen. Das reicht von einfachen Datenfeed-Optimierungen, Datenimporten und Datenexporten bis hin zu komplexen Logiken für Datenaufbereitung oder Analysen.

Sollten einige Limits nicht ausreichen, so können diese einfach per Upgrade nachgebucht werden.

Anwendungsbeispiele, was sie mit diesem Paket machen können:

  • bis zu 5 Flows erstellen (z.B. 5 Lieferanten Datenimporte)
  • ausreichend Runs, um Flows min. 4 x täglich automatisiert ausführen
  • Dateien per URL (HTTP,HTTPS), FTP, SFTP oder WebDAV austauschen.
  • Das API Connector Add-On ist in diesem Paket schon inklusive
  • Flows per URL aufrufen - Starten Sie Flows extern durch einen URL-Aufruf. Damit können sie externe Applikationen besser mit Synesty Studio integrieren.
  • Individuelle Limit-Upgrades sind möglich - jedes Limit (Flows, Runs, Traffic, Datenbankspeicher, Export-Steps) kann getrennt durch Upgrades erhöht werden.

Upgrade zum Plus-Paket

Falls Sie größere Anforderungen haben und höhere Limits benötigen, dann können Sie das Plus-Paket buchen, das u.a. folgende Zusatzleistungen beinhaltet:

  • 2 kostenlose Inklusiv-Add-Ons (d.h. 2 Add-Ons, die im Starter-Paket kostenpflichtig sind, sind ab Plus kostenfrei)
  • 1 x Flow+ für unlimitierte Runs
  • Flow-in-Flow Ausführung - Damit können Sie andere Flows innerhalb eines Flows ausführen. Es wird dafür kein extra Run berechnet. Ideal für Wiederverwendung und komplexe Flow-Szenarien
  • Erweiterte Startzeitplanung
Anwendungsbeispiele

Anwendungsbeispiele

  • checked
    JSON Daten
  • checked
    XML Daten abrufen
  • checked
    Dateien
  • checked
    Nachrichten senden
  • checked
    JSON Daten abrufen
  • checked
    XML Daten
  • checked
    Dateien senden oder hochladen
  • checked
    Dateien empfangen oder herunterladen
  • checked
    HTTP-Requests ausführen (Daten abrufen)
  • checked
    HTTP-Requests ausführen (Daten senden)


Starter

  • Flows
    5
  • Runs
    750
  • Datenbankzeilen
    50000
  • Export-Steps
    10
  • Traffic
    1500
Weitere Informationen

Weitere Informationen

  • checkedKeine Kündigungsfrist
  • checked
    Vertragslaufzeit 1 Monat
  • checkedAutomatische Verlängerung


Support

Support

  • checkedTicket
  • checkedkostenpflichtiges Training möglich
  • checkedHandbuch, Forum & Knowledge Base


Enthaltene Steps

Bei Buchung erhalten Sie folgende Steps

Starter
Erstellt oder aktualisiert ein Mappingset basierend auf 2 Spalten eines Spreadsheet.
Starter
Stellt eine API/HTTP-Anfrage. Unterstützt das Parsen von XML/JSON-Antworten und sog. Weiterblättern (Pagination).
Starter
Versendet eine Email.
Starter
Ein Step, welcher einen Flow asynchron starten (triggern) kann. Der Run zählt als separater Run.
Starter
In diesem Step werden Dateien von FTP heruntergeladen. Das Ergebnis ist eine Liste von Dateien oder Ordnern. Derzeit können Sie einen FilterPräfix und Suffix angeben, um nach den Dateien / Ordnern zu filtern, die Sie herunterladen oder auflisten möchten.
Starter
Löscht eine Datei oder Dateiliste vom FTP- oder SFTP-Server.
Starter
In diesem Step wird eine Liste von Dateien auf FTP umbenannt. Derzeit gibt es zwei Modi, die unterstützt werden: 1. eine einzelne Datei in einen neuen Dateinamen umbenennen oder dem alten Dateinamen voranstellen. Hier müssen Sie den Eingabeparameter remoteFilename und den Parameter newRemoteFilenamePrefix oder newRemoteFilename 2 angeben. Benennen Sie eine Liste von Dateien mit einem Präfix um, das vor dem neuen Dateinamen steht (z.B. [DONE_]OLDFILENAME.xml) Hier müssen Sie eine Dateiliste eingeben, die das Ergebnis eines anderen Steps sein muss, der vor diesem Schritt ausgeführt wird.
Starter
Dieser Schritt lädt eine einzelne Datei von FTP herunter. Derzeit können Sie einen Dateinamen Präfix und Suffix angeben, um nach den Dateien zu filtern, die Sie herunterladen möchten. Wenn es mehrere Dateien gibt, die den Kriterien entsprechen, wird nur die erste genommen. Die Dateien werden nach absteigendem Änderungsdatum auf FTP geordnet, so dass die neueste Datei aus einer Liste entfernt wird.
Starter
Dieser Schritt lädt eine Liste von Dateien auf ein FTP hoch.
Starter
Liest die JSON-Datei in ein SPREADSHEET-Objekt.
Starter
Einlesen einer JSON Datei in ein Spreadsheet mit einer grafischen Benutzeroberfläche.
Starter
Konvertiert ein SPREADSHEET in ein Special Spreadsheet, das als Key-Value-Map verwendet werden kann.
Starter
Dieser Step kann mehrere HTTP Calls basierend auf einem SPREADSHEET oder einer SPREADSHEETLIST ausführen. Sie können den Step benutzen, um verschiedene Arten von Webservices/APIs zu verbinden. Einfache Calls und Stapel-Verarbeitung mehrerer Zeilen wird unterstützt.
Starter
Speichern Sie eine oder mehrere Dateien für eine kurze Zeit zu Debugging-Zwecken. Traffic wird berechnet.
Starter
Erstellt eine Liste von mehreren Eingaben.
Starter
Dieser Step greift auf eine URL zu und läd den Inhalt herunter. Das Ergebnis ist ein Wer von Typ String.
Starter
Dieser Step lädt Dateien vonn einem WebDAV-Server herunter.
Starter
Dieser Step bennent eine oder mehrere Dateien auf einem WebDAV-Server um, bzw. verschiebt sie in einen existierenden Unterordner.
Starter
Dieser Step kann Dateien auf einen WebDAV-Server hochladen.
Starter
Einlesen einer XML Datei in ein Spreadsheet.
Starter
Einlesen einer XML Datei in ein Spreadsheet mit einer grafischen Benutzeroberfläche.
Starter
Splittet eine große XML-Datei in mehrere kleinere XML-Dateien.
  • 1 Alle Preise inklusive MwSt.